Chronik

Diese Chronik soll Einblicke in unser Vereins- und Quartierleben geben. Sie ist keine vollständige Vereinsgeschichte. Für Hinweise auf wichtige fehlende Eckdaten sind wir jedoch dankbar.
1974
Gründung

Der Quartierverein Hintermeggen wird mit ca. 100 Haushalten als Mitglieder gegründet.

1994
Einsprache

Der QV erhebt Einsprache gegen den Gestaltungsplan Sentibühl

2004
Tempo 30

Auf der Obermattstrasse wird Tempo 30 eingeführt

2004
Kreuztrotte

Der QV nimmt Stellung zur alten Kreuztrotte

2005
VBL

Kreuz erhält einen 15 Minuten-Takt. Gottlieben und Tschädigen je 30 Minuten-Takt. Start Ausbau Sentibühlstrasse.

2007
Bau

Das Küsterhaus, Jungwacht- und Blauringheim und Probelokal der Theatergesellschaft, sowie der Spielplatz Tschädigen wird gebaut. Der QV konnte bei der Planung mitwirken.

2007
Segelhafen und Grillplausch

Der Segel- und Ruderhafen wird eingeweiht. Der jährliche Grillplausch findet zum ersten Mal auf der Grosshusmatt statt.

2008
Neuer Bus Nr. 29

Meggen-Merlischachen-Sumpf-Küssnacht. Der QV setzt sich von Anfang an für einen Halt bei Gottlieben ein.

2009
Sicherheit & Unterhalt

Die Verkehrssicherheit an der Tschädigenkreuzung beschäftigt uns. Der QV setzt sich für den weiteren Unterhalt des Schmittenweges ein.

2010
Antrag Temporeduktion

Der QV ist wie die Gemeinde für eine Temporeduktion von 80 auf 60 auf der Waldstrecke Tschädigen – Adligenswil. Erfolglos – der Kanton ist dagegen.

2010
Fussballplatz Sentibühl & Kreuztrotte

Der QV setzt sich für die Wiederherstellung der alten Grösse des Fussballplatzes Sentibühl ein. Der QV ist in der neuen Arbeitsgruppe «Benzeholz-Kreuztrotte» vertreten.

2011
Tempoanpassung

Tempo 50 wird vom Gemeinderat für Adligenswiler- und Sentibühlstrasse festgelegt

2013
Busverbindungen

VBL: Neuer 15Min.-Takt in Richtung Tschädigen. Bus Nr. 29 hält dank dem Einsatz des QV auch im Gottlieben.

2013
Logo

Der QV Hintermeggen erhält ein neues Logo.

2014
Jubiläum

40 Jahre QV, 950 Jahre Meggen

2015
Gebäude

Eröffnung des neuen Kindergartens Sentibühl. Asylunterkunft in Zivilschutzanlage Huob: 50 Asylbewerber sind eingezogen. Der QV ist in der Begleitgruppe vertreten.

2015
Busverbindungen

Buslinie 29 nach Küssnacht wird ohne Vorwarnung eingestellt. VBL Nr. 24 fährt nur noch nach Tschädigen. Direktverbindung Luzern – Gottlieben wurde abgeschafft. Die Verbindung ist nur noch mit Umsteigen auf Nr. 25 gewährleistet.

2016
Asylunterkunft

Asylunterkunft wird vertragsmässig nach einem Jahr geschlossen. Dank allen Beteiligten können wir eine sehr positive Bilanz ziehen.

2017
Busverbindungen

An der GV orientiert ein Vertreter des Verkehrverbundes Luzern. Gemeinde und Verkehrsverbund sind sich der unbefriedigenden ÖV-Situation im Gottlieben bewusst. Die zusätzliche Einstellung des «Sumpfbusses» von Küssnacht kam auch für sie unerwartet. Die gezeigten Lösungsansätze überzeugen jedoch noch nicht.

2017
Vorstand

Nach sechs Jahren tritt unser Präsident Marco Bommes zurück. Ein Nachfolger konnte bis anhin nicht gefunden werden. Der amtierende Vizepräsident Niko Henggeler übernimmt für ein Jahr die Aufgaben des vakanten Präsidenten und wird danach zurücktreten. Wir sind auf der Suche nach netten tüchtigen Quartierbewohnern, die unseren sehr motivierten Vorstand ergänzen oder sogar führen wollen.

2017
Tschädigenkreuzung

Die verkehrs-beruhigenden Massnahmen an der Tschädigenkreuzung sind fertig gestellt

2017
Website

Aufbau der ersten Website des QV Hintermeggen. Es macht Spass – gibt aber Arbeit! Gut sind wir so ein gutes Team!

2019

Neugestaltung öffentlicher Seezugang

2019

Wir haben wieder einen Präsident! Herzliche Gratulation und alles Gute und viel Glück für seine Präsidentschaft

2019

Erweiterung Kindergarten Sentibühl

2019

Neugestaltung Kiderspielplatz Tschädigen

2019

In die über 160 Jahre alte Kreuztrotte in Meggen ist wieder Leben eingekehrt: Nach einer umfassenden Sanierung ist die historische Mosttrotte wieder vermietet: Ein Architekturbüro, eine Kindertagesstätte und ein Megger Verein ziehen in das denkmalgeschützte Bauwerk. Die Wohnbaugenossenschaft Meggen und die Liberale Baugenossenschaft Meggen haben für die Sanierung gemeinsam rund 2.8 Millionen Franken aufgewendet.

2020

Coronavirus: Bundesrat erklärt die «ausserordentliche Lage» und verschärft die Massnahmen. Der Bundesrat hat heute, 16. März 2020, in einer ausserordentlichen Sitzung die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Er stuft die Situation in der Schweiz neu als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen. Er führt zudem ab Mitternacht Kontrollen auch an den Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich ein. Zur Unterstützung der Kantone in den Spitälern, bei der Logistik und im Sicherheitsbereich hat der Bundesrat den Einsatz von bis zu 8000 Armeeangehörigen bewilligt.

2021

Die WC-Anlage Tschädigen wurde umgebaut und mit einem Fierz-Modul ausgerüstet. Die Bauarbeiten starteten am 8. Februar. Ende März durfte die Gemeinde das sanierte WC Tschädigen übernehmen. Die Mitarbeitenden des Werkdienstes wurden über die Handhabung des neuen WCs instruiert. Parallell zu den Sanierungsarbeiten hat der Werkdienst in Eigenleistung den Zugang ab der Strasse und zum Spielplatz angepasst und verbessert – Besten Dank. Das neue WC steht seit Freitag, 26. März 2021, der Öffentlichkeit für die Benutzung zur Verfügung.

2021

Neue WC-Anlage beim Segelbootshafen

Mit dem Fahrplanwechsel vom 12. Dezember 2021 wird das Angebot auf dem vbl-Netz angepasst und ausgebaut. "Linie 24 Luzern Bahnhof - Meggen Tschädigen" "Montag – Samstag fährt neu ganztägig jeder zweite Kurs via Meggen, Gottlieben nach Meggen, Tschädigen."

2021

Der Vorstand lädt alle Vereinsmitglieder zum Herbsttreff in das neu eröffnete Bistro/Terrasse Sigrist Weingut, Meggen ein. Die Resonanz war ein voller Erfolg. Der Anlass wurde zu einem sehr fröhlichen Treffen und alle hatten viel Freude. Natürlich konnten alle das schöne Herbstwetter gut geniessen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Vereinsmitgliedern für die Teilnahme am Herbsttreff.